Muso Jikiden Eishin Ryu
muso_jikiden_eishin_foto.jpg

Muso Jikiden Eishin Ryu bedeutet direkt übersetzt: unvergleichlich, direkt übertragen, wahrer Glaube - Stil. Es handelt sich dabei um die in Japan am meisten praktizierte Iaido-Schule.
 
Eishin Ryu folgt einer Tradition, die mehr als 450 Jahre zurückreicht. Sie geht zurück auf den Begründer Hayashizaki Jinsuke Minamoto Shigenobu. Über sein Leben ist nicht viel bekannt, was natürlich auch viel Anlass zur Spekulation lieferte. Der Legende nach ging er eines Tages zum Hayashizaki-Schrein, um zu meditieren. Angeblich hatte er dabei eine Vision von einer neuen Art das Schwert zu ziehen. Wie dem auch sei, gründete er im mittleren Alter seine eigene Schwertschule und nannte sie Shimmei Muso Ryu (göttlich inspirierter, unvergleichlicher Stil). Jede weitere Generation hatte ein eigenes Oberhaupt, einen sogenannten Soke. Jeder dieser Soke entwickelte Iaido nun weiter, der Name Eishin Ryu geht vermutlich auf den 7. Soke Hasegawa Mondonosuke Eishin zurück. Aktueller Soke ist Ikeda Soke, er vertritt mittlerweile die 22. Generation von Meistern dieser Kampfkunst.
 
Lehrer in unserem Dojo ist Sebastian Schulz. Er folgt bei der Übung des Iaido Hiroko Fuji Sensei, sie lebt und lehrt Iaido und Teezeremonie in Lörrach und trägt den 7. Dan Eishin-Ryu Iaido.